Datenschutzbeauftragter

Externer Datenschutz- beauftragter
 

Unternehmen, in denen mehr als 9 Personen ständig mit der automatisierten Bearbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind, benötigen einen Datenschutzbeauftragten. Ob dieser intern oder extern beschäftigt ist, überlässt der Gesetzgeber jedem Unternehmen selbst.

Diese Vorteile bringt Ihnen ein Datenschutzbeauftragter von PriSafe!

  • Wir sind Experten auf dem Gebiet des Datenschutzes und geben Antworten: Schnell und zuverlässig.

  • Langjährige Erfahrung: PriSafe gibt es seit 2002. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung!

  • Wir haben uns auf Datenschutz spezialisiert! Nutzen Sie die Best Practice unseren Strukturen – viele Unternehmen haben die gleichen Herausforderungen: Warum das Rad neu erfinden?

  • Wir haben effektive Strategien und Strukturen ausgearbeitet, bspw. für den Aufbau eines Datenschutz-Management-Systems – diese passen wir gemeinsam in Ihr Unternehmen ein.

  • Kompetenter Partner durch fundierte fachliche Kenntnisse und konsequente Weiterbildung.

  • Wettbewerbsvorteil durch Image- und Vertrauensgewinn bei Ihren Kunden.

  • Herausforderungen bei internen Datenschutzbeauftragten: Urlaubsvertretung, erweiterter Kündigungsschutz und teure Weiterbildungen. Diese Herausforderungen haben Sie bei uns nicht!

  • Transparente Kostenplanung / kalkulierbare Kosten durch einen Beratervertrag.

  • Wir sind unvoreingenommen und können somit eine neutrale Stellung einnehmen. Somit können wir hilfreiches Bindeglied zwischen Betriebsrat und Geschäftsleitung sein.
     

Leistungen und Kosten

 

 

Grundsätzlich ist die Möglichkeit für die Bestellung externer Beauftragter für Unternehmen oft eine praktikable Lösung, da sie häufig selbst nicht über Personal verfügen, das die für Datenschutzbeauftragte erforderliche fachliche Eignung hat. Hier kann eine externe Person, die mehrere ähnlich strukturierte Unternehmen betreut, kostengünstiger und fachlich qualifizierter arbeiten.

Bettina Sokol (Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen)